Mini-Okey-Dokeys im „Haus am Zehnthof“

Mit „im Gepäck“ hatten die Zweitklässler-Mini-Okey-Dokeys Herbstlieder und viele andere Gute-Laune-Lieder, als sie am vergangenen Donnerstagnachmittag in Richtung „Haus am Zehnthof“ liefen, um den Bewohnern dort eine klangvolle halbe Stunde zu bereiten. Wir wurden schon freudig erwartet; mittlerweile erkennen uns bereits viele im Heim an unseren orangenen T-Shirts.

Überzeugend und aus vollem Herzen erklangen die Lieder. Viele Bewohner gingen richtig mit, hatten ebenfalls ein Strahlen im Gesicht und die Pflegekräfte sorgten zusätzlich für gute Stimmung.

 

 

Traditionell sangen wir alle gemeinsam – auch die Eltern und Geschwister, die als Zuschauer anwesend waren – „Bruder Jakob“ im Kanon. Zum Schluss bekamen wir noch ein Ständchen: das Lied „Auf Wiedersehen“. Darüber freuten wir uns sehr! Zu guter Letzt gab es noch eine Süßigkeit mit auf den Weg.

Vielen Dank an alle Zweitklässler-Okey-Dokeys fürs Singen und an alle Eltern, Großeltern und die Kerni fürs Ermöglichen dieses Auftritts.

Ute Plesko