39 neue Energiedetektive in Aidlingen

Am Dienstag und Mittwoch besuchte EDe, der Energiedetektiv vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, die 4. Klassen. Er bildete alle Schüler sehr anschaulich zu Energiedetektiven aus. Zuerst erklärte er die 5 Grundformen der Energie, dann die Bestandteile der fossilen Brennstoffe Erdöl, Erdgas und Kohle. Wir suchten im Klassenzimmer mit einem Laser-Infrarot-Thermometer die „Wärmediebe“ an Fenster, Decke, Boden und Türe. Danach machten wir in verschiedenen Versuchen und Spielen die „Stromdiebe“ fest, wie z.B. Glühbirnen oder Halogenstrahler, elektrische Geräte mit Stand-By-Funktion. Wir fanden heraus, dass wir mit LED- und Energiesparlampen Strom sparen können. Außerdem verbraucht es weniger Strom, wenn Geräte mit Stand-By-Funktion immer ganz vom Stromnetz genommen werden. Wir lernten auch, dass es stromsparender ist, wenn man den Geschirrspüler benutzt statt mit Hand zu spülen und wie man im Haushalt effektiv Strom sparen kann. EDe stellte uns noch andere Energieversorgungsarten vor wie Wind, Sonne und Wasser. Ganz zum Schluss musste jeder Schüler eine kleine Energiesparprüfung ablegen und bekam dann die Urkunde zum Energiedetektiv.