Opernaufführung „Die Zauberflöte“

Am Montag, den 15. Januar 2018 liefen alle Kinder und Lehrerinnen unserer Schule nach der großen Pause zur Sonnenberghalle, um dort eine Kinderoper anzuschauen. Die Opernsänger der Stuttgarter Oper führten das Stück „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart auf. Eine Oper ist ein Theaterstück, in dem sehr viel gesungen wird. Meistens ist es ein Märchen. Im Musikunterricht hatten wir bereits ein paar Lieder gelernt und durften bei der Aufführung natürlich kräftig mitsingen. Einige Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen machten sogar in dem Stück mit! Sie hatten zuvor ihre Rollen geübt und standen nun zusammen mit den beiden Opernsängern und der Opernsängerin oben auf der Bühne. Drei Mädchen aus der Klasse 4a spielten die Damen der Königin der Nacht und drei Jungen aus der Klasse 4b die Knaben von Sarastro.

In dem Stück ruht sich der Prinz Tamino unter dem Baum des Lebens aus, als plötzlich ein Drache kommt und ihn so sehr erschreckt, dass er in Ohnmacht fällt. Der Vogelfänger Papageno weckt ihn wieder auf und plötzlich erscheint mit einem lauten Donner die Königin der Nacht. Sie behauptet, dass Sarastro ihre Tochter Pamina entführt hätte und schickt Prinz Tamino mit Papageno los, um sie zu befreien…

Die Geschichte ist sehr spannend, aber mehr wollen wir jetzt nicht verraten.

Für uns war die Aufführung ein ganz besonderes Erlebnis und wir hatten einen sehr schönen Vormittag!

 

            Anne und Leon, Kl. 4b