Mini-Okey-Dokeys im „Haus am Zehnthof“

Am vergangenen Mittwoch sangen sich unsere Erstklässler-Okey-Dokeys im Nu mitten in die Herzen der Bewohner des „Haus am Zehnthof“. Mit überzeugendem Lächeln im Gesicht, hellen Stimmen und vielen Liedern meisterten sie bravourös ihren ersten öffentlichen Auftritt. Die kleinen Sänger/innen waren sichtlich stolz.

Für gute Stimmung sorgten wie immer auch die Pflegekräfte im Seniorenheim. Dafür vielen Dank! Spontan wurde sogar ein Walzer mit einer Bewohnerin aufs Parkett gelegt, und an Applaus wurde auch nicht gespart. Traditionell sangen wir alle gemeinsam – auch die Eltern und Geschwister, die als Zuschauer anwesend waren – „Bruder Jakob“ im Kanon. Als Dankeschön für unser Kommen bekamen wir zum Schluss das Lied „Auf Wiedersehen“ vorgesungen, was uns sehr freute. Eine Süßigkeit gab es auch noch mit auf den Weg. Verschwitzt und glücklich verabschiedeten wir uns an diesem heißen Nachmittag voneinander.

Herzlichen Dank an alle Erstklässler-Minis, Eltern und die Kerni für das Ermöglichen dieses Auftritts.

Ute Plesko