Besuch im Haus am Zehnthof

Bereits zum zweiten Mal in diesem Schuljahr besuchten die Zweitklässler-Okey-Dokeys die Bewohner im Haus am Zehnthof. Mit vielen stimmungsvollen, bewegungsreichen und swingenden Liedern brachten wir einen bunten musikalischen Blumenstrauß – an einem ansonsten verregneten Nachmittag – mit. Die Bewohner und Schwestern ließen sich schnell von der heiteren Stimmung der kleinen Sänger/innen anstecken und gar manche wippten im Takt, klatschten oder summten Bekanntes mit.

Zwischenzeitlich gehört es bei unseren Besuchen schon dazu, dass „Bruder Jakob“ im mehrstimmigen Kanon mit allen Anwesenden gesungen wird. Nach einer kurzweiligen halben Stunde verabschiedeten wir uns mit „Und tschüss“ und bekamen sogar noch ein Ständchen der Bewohner gesungen – „Auf Wiedersehn“. Darüber freuten wir uns ganz besonders.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Zweitklässler-Okey-Dokeys fürs Kommen und Singen, an alle Bewohner/innen und Pflegekräfte des „Haus am Zehnthof“ fürs Zuhören und Mitmachen, und natürlich wie immer an alle Eltern, Großeltern und die Kerni für ihre Unterstützung!

Ute Plesko