Besuch im Lise-Meitner-Gymnasium

Die Klassen 3a und 3b machten am Freitag, den 24. Januar 2014 einen Ausflug ins Lise-Meitner-Gymnasium. Die beiden Klassen fuhren mit einem Doppeldeckerbus dorthin!

Im Lise-Meitner-Gymnasium führten alle Fünftklässler ein Musical auf. Das Stück hieß: „Emil und die Detektive“. Es war ein lustiges, spannendes und schönes Musical.
In dem Musical ging es um einen Jungen, der Emil hieß und in Neustadt wohnt. Emil fuhr ganz alleine mit dem Zug zu seiner Cousine und Großmama nach Berlin. In seinem Zugabteil saß auch ein Mann mit Bart, Hut und einem Anzug. Alle anderen Passanten stiegen bereits vor Berlin aus, so dass Emil und der Mann alleine im Zugabteil saßen.
Der Mann sagte zu Emil: „So mein Junge, jetzt sind wir ganz allein. Ich mache ein kleines Schläfchen.
Kurz darauf war auch Emil eingeschlafen. Der Mann schlich um Emil herum und klaute ihm 140 Mark!

In Berlin angekommen, wachte Emil auf und bemerkte sofort, dass sein Geld geklaut wurde. Er schrie: „So ein Lump! Das ganze Geld ist weg!“ Vor lauter Aufregung stieg er eine Station zu früh aus und begann sofort, nach dem Mann zu suchen.

Schnell lernte er einen Jungen aus Berlin kennen, der ihm mit seiner Bande, den Detektiven, helfen wollte, den Dieb zu fassen!

Gemeinsam verfolgten sie den Mann und es gelang ihnen tatsächlich, den Dieb ins Gefängnis zu bekommen. Und dabei stellte sich heraus: Der Mann war ein gesuchter Bankräuber!

Das Musical hat uns allen sehr gut gefallen! Am Schluss gab es sogar eine Zugabe!

geschrieben von Mona, Klasse 3