Mini-Okey-Dokeys im „Haus am Zehnthof“

Mit „im Gepäck“ hatten die Zweitklässler-Mini-Okey-Dokeys Herbstlieder und viele andere Gute-Laune-Lieder, als sie am vergangenen Donnerstagnachmittag in Richtung „Haus am Zehnthof“ liefen, um den Bewohnern dort eine klangvolle halbe Stunde zu bereiten. Wir wurden schon freudig erwartet; mittlerweile erkennen uns bereits viele im Heim an unseren orangenen T-Shirts.

Überzeugend und aus vollem Herzen erklangen die Lieder. Viele Bewohner gingen richtig mit, hatten ebenfalls ein Strahlen im Gesicht und die Pflegekräfte sorgten zusätzlich für gute Stimmung.

 

 

Traditionell sangen wir alle gemeinsam – auch die Eltern und Geschwister, die als Zuschauer anwesend waren – „Bruder Jakob“ im Kanon. Zum Schluss bekamen wir noch ein Ständchen: das Lied „Auf Wiedersehen“. Darüber freuten wir uns sehr! Zu guter Letzt gab es noch eine Süßigkeit mit auf den Weg.

Vielen Dank an alle Zweitklässler-Okey-Dokeys fürs Singen und an alle Eltern, Großeltern und die Kerni fürs Ermöglichen dieses Auftritts.

Ute Plesko

Schuljahresbeginn

Liebe Eltern,
nachdem nun fast drei Schulwochen im neuen Schuljahr vorbei sind, die Erstklässler sich langsam an die neue Umgebung gewöhnt haben und somit allmählich der Alltag einkehrt, begrüßen wir Sie herzlich im neuen Schuljahr.
Im Schuljahr 2018/2019 besuchen 195 Kinder in acht Klassen die Buchhaldenschule. Im Oktober werden dann noch die neuen „Papageien“ eingeschult, die dort auf die Einschulung im kommenden Schuljahr vorbereitet werden. Ihre Kinder werden von 16 Lehrerinnen (darunter drei Religionslehrerinnen von außen) unterrichtet.
Im Kollegium gab es nur wenige Veränderungen. Frau Mukhaiche (vorher Wysmolek) steht unserer Schule wieder mit 13 Stunden zur Verfügung. Unsere Referendarin Frau Schmitz unterrichtet seit diesem Schuljahr mit einem Deputat von 13 Stunden.
Wir sind in der glücklichen Lage trotz der derzeit angespannten Situation in der Lehrerversorgung auch über den Pflichtunterricht hinaus Ihren Kindern in jeder Klassenstufe je eine Mathematik- und Deutschförderstunde in Kleingruppen anbieten zu können. Sie wurden hierzu bereits von den Klassenlehrerinnen angesprochen.
Das neue Schuljahr wird auch wieder etliche Veranstaltungen bringen, die unser Schulleben bereichern. Neben dem schon traditionellen Adventsbasteln am 30.11. und dem Spiel- und Sporttag im Frühjahr steht am 24.05.2019 unser Schulfest auf dem Programm. Merken Sie sich diesen Termin schon einmal vor!
Dem gelungenen Start folgen nun hoffentlich harmonische und ertragreiche Schulwochen. Wir freuen uns auf die Arbeit mit Ihren Kindern und den vertrauensvollen Austausch mit Ihnen.
Bei Fragen oder Unklarheiten dürfen Sie sich immer gerne an uns wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Christiane Lay und Alexandra Ziegler
Schulleitung

Herzliche Einladung der Theater-AG!

Kurzes Resümee unserer Benefizkonzerte

Zweimal voll besetzte Kirche, zweimal von Gesang bebende Wände, zweimal tolle Stimmung, zweimal fröhliches Beisammensein auf dem Pausenhof, eine unglaubliche Spendensumme von 4058,44 € zum Weiterleiten an „Mercy Ships“: So lautet die kurze Zusammenfassung unserer Benefizkonzerte vom 15. und 16. Juni 2018.

Dies alles war in diesem Umfang nur möglich, weil sich sehr viele Menschen für uns Okey-Dokeys engagiert haben. Ein herzliches Dankeschön nochmal an alle Helfer „vor und hinter den Kulissen“, an das tolle Publikum, für die Sachspenden von der Raiffeisenbank und Blumen Brodbeck und natürlich für Ihre großzügigen Spenden. Wir hoffen, dass damit möglichst vielen Menschen medizinisch geholfen werden kann!

Ute Plesko und die Okey-Dokeys

Fahrradaktionstag

Am 18.5.2018, dem letzten Tag vor den Pfingstferien, fand unser Fahrradtag statt.

 

 

 

 

 

 

 

Von Frau Russ vom Württembergischen Radsportverband wurden 12 Stationen auf dem Schulgelände aufgebaut. Alle Kinder sollten mit ihrem eigenen Fahrrad kommen. Man musste zum Beispiel über kleine Holzstämme fahren, überholen, über eine Wippe fahren, auf dem Kies sein Rad kontrollieren und vieles mehr. Die Eltern halfen die Stationen zu beaufsichtigen. Am Ende erhielten alle Kinder eine Plakette und die Helferinnen und Helfer eine Urkunde.

Wir bedanken uns bei Frau Russ und vielen  tatkräftigen Eltern für diesen tollen Tag.

 

Lukas, Klasse 4a

Schulausflug nach Beuren

Am Mittwoch, den 8.5.2018 machte sich die ganze Schule bei tollem Wetter mit dem Bus auf den Weg nach Beuren in das Freilichtmuseum. Dort angekommen wurden alle Klassen auf ihre Projekte verteilt.

Die Erstklässler hatten das Thema „Vom Schaf zur Wolle“  gewählt.

Die Klasse 4a backte Brötchen. Die Klasse 4b beschäftigte sich  mit dem Thema „Feuer“. Die Klasse 2a machte  Butter. Die 2b und die Papageien spielten alte Kinderspiele. Die Drittklässler hatten es an diesem Tag mit dem Thema Wasser zu tun. Die Brötchen, die die Klasse 4a gebacken hatte, durften sie mitnehmen.

 

Der Ausflug hat allen sehr viel Spaß gemacht. Am Ende kamen alle gesund nach Hause.

Ein großes Dankeschön gilt dem Freundeskreis der Schule, der unseren Ausflug großzügig finanziell unterstützte.

Nora und Coralie 4a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HERZLICHE EINLADUNG!

Wir laden alle Interessierten herzlich zu unseren Benefizkonzerten am 15. und 16. Juni, jeweils um 17 Uhr, in die katholische Kirche in Aidlingen ein.

„ACHTUNG, FREUNDLICHKEIT STECKT AN!

SCHRITT FÜR SCHRITT – WIR MACHEN MIT“

Wir Okey-Dokeys möchten unseren Beitrag dazu leisten, die Welt ein bisschen friedlicher zu machen. Dies wird in unseren Lied- und Textbeiträgen zum Ausdruck gebracht. Lassen Sie sich überraschen! Mit dabei sind die Mini- und Maxi-Okey-Dokeys, sowie der Elternprojektchor.

Bei unseren Konzerten sammeln wir Spenden für die Organisation „Mercy Ships“. Diese unterhält ein riesiges Klinikschiff, welches derzeit in Kamerun im Hafen liegt und auf dem die Bevölkerung vor Ort medizinische Versorgung bekommen kann, die sich die Menschen dort normalerweise nicht leisten könnten. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Operationen. Alle Mitarbeiter auf dem Schiff arbeiten ehrenamtlich. Um das Schiff unterhalten und nötige Dinge finanzieren zu können, ist „Mercy Ships“ auf Spenden angewiesen. Diese tolle Arbeit möchten wir unterstützen!

Im Anschluss an die Konzerte können Sie den Abend bei leckerem Fingerfood, Getränken und Bauernhofeis in unserem Pausenhof ausklingen lassen.

Ute Plesko

Opernaufführung „Die Zauberflöte“

Am Montag, den 15. Januar 2018 liefen alle Kinder und Lehrerinnen unserer Schule nach der großen Pause zur Sonnenberghalle, um dort eine Kinderoper anzuschauen. Die Opernsänger der Stuttgarter Oper führten das Stück „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart auf. Eine Oper ist ein Theaterstück, in dem sehr viel gesungen wird. Meistens ist es ein Märchen. Im Musikunterricht hatten wir bereits ein paar Lieder gelernt und durften bei der Aufführung natürlich kräftig mitsingen. Einige Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen machten sogar in dem Stück mit! Sie hatten zuvor ihre Rollen geübt und standen nun zusammen mit den beiden Opernsängern und der Opernsängerin oben auf der Bühne. Drei Mädchen aus der Klasse 4a spielten die Damen der Königin der Nacht und drei Jungen aus der Klasse 4b die Knaben von Sarastro.

In dem Stück ruht sich der Prinz Tamino unter dem Baum des Lebens aus, als plötzlich ein Drache kommt und ihn so sehr erschreckt, dass er in Ohnmacht fällt. Der Vogelfänger Papageno weckt ihn wieder auf und plötzlich erscheint mit einem lauten Donner die Königin der Nacht. Sie behauptet, dass Sarastro ihre Tochter Pamina entführt hätte und schickt Prinz Tamino mit Papageno los, um sie zu befreien…

Die Geschichte ist sehr spannend, aber mehr wollen wir jetzt nicht verraten.

Für uns war die Aufführung ein ganz besonderes Erlebnis und wir hatten einen sehr schönen Vormittag!

 

            Anne und Leon, Kl. 4b

39 neue Energiedetektive in Aidlingen

Am Dienstag und Mittwoch besuchte EDe, der Energiedetektiv vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, die 4. Klassen. Er bildete alle Schüler sehr anschaulich zu Energiedetektiven aus. Zuerst erklärte er die 5 Grundformen der Energie, dann die Bestandteile der fossilen Brennstoffe Erdöl, Erdgas und Kohle. Wir suchten im Klassenzimmer mit einem Laser-Infrarot-Thermometer die „Wärmediebe“ an Fenster, Decke, Boden und Türe. Danach machten wir in verschiedenen Versuchen und Spielen die „Stromdiebe“ fest, wie z.B. Glühbirnen oder Halogenstrahler, elektrische Geräte mit Stand-By-Funktion. Wir fanden heraus, dass wir mit LED- und Energiesparlampen Strom sparen können. Außerdem verbraucht es weniger Strom, wenn Geräte mit Stand-By-Funktion immer ganz vom Stromnetz genommen werden. Wir lernten auch, dass es stromsparender ist, wenn man den Geschirrspüler benutzt statt mit Hand zu spülen und wie man im Haushalt effektiv Strom sparen kann. EDe stellte uns noch andere Energieversorgungsarten vor wie Wind, Sonne und Wasser. Ganz zum Schluss musste jeder Schüler eine kleine Energiesparprüfung ablegen und bekam dann die Urkunde zum Energiedetektiv.

Klimaschutzprojekt in den 4. Klassen

Am Donnerstag, den 11.01.18, besuchte Frau Dr. Göthlich von GEBEM (Gebündeltes Energiemanagement) die Klassen 4a und 4b, um uns alles zu erklären, was wir über den Klimaschutz wissen müssen, z.B. dass sich durch Verbrennen von Kohle, Gas, Öl und Holz zu viel Kohlenstoffdioxid bildet und sich so die Erde erwärmt. Deshalb schmilzt das Eis am Nord- und Südpol  und der Meeresspiegel steigt.

Außerdem zeigte uns Frau Dr. Göthlich mit einem Heizkreislauf wie eine Heizung funktioniert und mit der Dampfmaschine, wie Strom damit erzeugt wird.

Nach der Theorie ging es an den Spaß. Wir machten verschiedene Experimente zu Wasser, Luft und Licht. Das war sehr interessant und lustig.

Danach ging es wieder an die Arbeit.

Jeder Gruppentisch sammelte Vorschläge wie man weniger Abgase verbrauchen kann. Bei einem Beispiel waren wir uns alle sicher: nämlich alleine zum Freund oder zur Freundin laufen – ohne Auto.

Ein anderer Vorschlag war z .B. das Licht auszumachen, wenn man es nicht braucht.

Es war ein sehr schönes Projekt.

 

Von Isabella Leonardi und Laura Baumann.